Pfarrei Weiding
Herzlich Willkommen
Ein herzliches Grüß Gott auf der Homepage der Pfarrei Weiding!

Auf den folgenden Seiten erwarten Sie interessante Informationen zur Pfarrei, der Pfarrkirche und den Filialkirchen sowie den Kapellen in und um Weiding.

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, lehnen Sie sich zurück und stöbern Sie auf den Seiten, auf denen wir Ihnen ein Stück unserer Heimat näher bringen möchten.


Aus der Geschichte der Pfarrei Weiding

Erster gesicherter Zeitpunkt für die Kirchengeschichte Weidings ist ein Eintrag im herzoglich- bayerischen Salbuch von 1278. Damals war Weiding eine Stadt, zu der 26 umliegende Dörfer und Weiler gehörten und die bereits eine gemauerte Kirche besaß. Sie war dem Wlad- und Rodungsheiligen Nikolaus geweiht. Auf Anordnung Ihrer Herren vom Frauenstein mussten die Weidinger Untertanen sogar mehrmals ihre Religionen wechseln. Nach dem 30-jährigen Krieg wurde die katholische Lehre durch Kurfürst Maximilian nach und nach wieder heimisch. Die Pfarrei Weiding existierte schon über Jahrhunderte, ehe sie mit Beginn der Gegenreformation eine Filiale von Schönsee wurde. Aus dieser Zeit sind viele Auseinandersetzungen bekannt. Anton Hutschenreuther, bisher Benefiziat von Stadlern, wurde 1807 erster Pfarrer in der neu errichteten Pfarrei, die neben Weiding auch noch Schönau, Hannesried und Kagern umfasste und 1380 Seelen zählte.

Dem großen Brand 1836 fielen nicht nur 72 Häuser zum Opfer sondern auch Kirche, Schule und Pfarrhof. Der Pfarrhof wurde 1837 auf den alten Grundmauern aufgebaut. 1840 bis 1842 errichtete man eine neue Kirche, die bis auf den Turm vollendet werden konnte. Dieser wurde dann 1844 fertiggestellt.

Seit 1900 wirkten folgende Seelsorger in der Pfarrei Weiding:
1900 bis 1905 Pf. Josef Prasch
1905 bis 1920 Pf. Josef Köppelle
1920 bis 1930 Pf. Georg Kiener
1930 bis 1935 Pf. Sturm
1935 bis 1954 Pf. Paulinus Fröhlich
1954 bis 1959 Pf. Josef Bock
1959 bis 1974 Pf. Franz Xaver Hebauer
1974 bis 1991 Pf. Michael Reitinger
seit 1991 Pf. Dr. Jan Adrian Lata

hier geht es weiter zu den Informationen
über unsere Pfarrkirche St. Nikolaus